Das Arbeitsprogramm der SPD Görlitz 2019–2024

Deutsch | Polnisch | Langfassung (PDF) | Kurzfassung (PDF)

06.05.2014 in Jugendpolitik von Gerhild Kreutziger

Planspiel Jugend und Parlament- Rietschener fährt nach Berlin

 

Anlässlich des vom 31.5 bis 3.6. stattfindenden  Planspiels „Jugend und Parlament“ des Deutschen Bundestages erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete Thomas Jurk:

Ich freue mich sehr, dass mit dem 16-jährigen Schüler Paul Brehmer ein Vertreter aus meinem Wahlkreis nach Berlin fährt.

Der Sohn des Rietschener Bürgermeisters Ralf Brehmer ist gemeinsam mit weiteren 314  Jugendlichen aus dem gesamten Bundesgebiet im Alter von 16 bis 20 Jahren eingeladen, um in einem groß angelegten Planspiel den Weg der Gesetzgebung im Deutschen Bundestag zu simulieren. Das Planspiel, das vom Besucherdienst des Deutschen Bundestages durchgeführt wird, vermittelt den Jugendlichen eigene Erfahrungen und Einblicke in die komplexen parlamentarischen Abläufe und in die Arbeit der Fraktionen. Durch die Nutzung der Originalschauplätze (Plenarsaal, Fraktions- und Ausschusssäle) gewinnt die Veranstaltung zusätzlich an Reiz.

 

01.12.2013 in Jugendpolitik

Drei Görlitzer Jusos in den neuen Vorstand des Jusos-Kreisverbandes gewählt

 


Mit Paul Ludwig als Vorsitzendem, Svenja Wester als stellvertretender Vorsitzender und Fabian Lindner (Beisitzer) wurden am Samstag, dem 23.11. gleich drei Görlitzer Sozialdemokraten in den neuen Vorstand der Kreis-JUSOs gewählt. Mit seinem Team aus erfahrenen und neuen Jusos möchte der neu gewählte Görlitzer JUSO-Vorsitzende Paul Ludwig das Jahr 2014 zu einem spannenden JUSO-Jahr werden lassen. Unter anderem ist eine Zusammenarbeit mit der Görlitzer Stadtmission/Bahnhofsmission geplant. Außerdem wird der neue Vorstand den Kontakt zu den bestehenden politischen Jugendprojekten in Görlitz und den Studierenden in Görlitz und Zittau suchen. Weitere Vorhaben im Kreisgebiet gemeinsam mit den JUSOs aus der Region um Weißwasser als auch in der Oberlausitz sind im Entstehen. Das ehrenamtliche Engagement des neuen Vorstands wird unterstützt durch erfahrene Sozialdemokrat_innen des SPD-Kreisverbandes.

09.11.2013 in Jugendpolitik von Gerhild Kreutziger

Beste Suchtprävention ist immer noch die Jugendarbeit!

 

Der SPD-Kreisvorsitzende Thomas Jurk, MdB erklärt angesichts der aktuellen Debatte zum Anstieg der Drogenabhängigen im Landkreis Görlitz:

Keine Frage, einem so komplexen Thema kann nicht mit einfachen Lösungen begegnet werden. Drogen-, Online- oder Alkoholsucht sind auch Ausdruck einer inneren Leere und Orientierungslosigkeit, die nicht ausschließlich ein Jugendthema ist, sondern angesichts von Leistungsdruck und Stress auch in mittleren Altersgruppen zu nimmt.

Folglich sind wir alle, ob Eltern, Lehrer oder auch Arbeitgeber, gefordert nach Antworten zu suchen. Auch die politischen Akteure stehen in der Pflicht ihren Betrag zu leisten. In den letzten Jahren erleben wir jedoch das blanke Gegenteil. Einem vermeintlichen Spardiktat der öffentlichen Haushalte folgend, werden zuerst freiwillige Leistungen gestrichen. So fehlen Sozialpädagogen, Streetworker und Betreuer in den Beratungszentren ebenso wie sinnvolle Freizeitangebote. Selbst die aktuelle Debatte um die Zukunft der freiwilligen Feuerwehren im Landkreis macht deutlich, dass die Folgen einer radikalen und kurzsichtigen Sparpolitik in ihrer Gesamtheit verheerend wirken.

Die Politik muss endlich begreifen, dass Investitionen mit “Köpfchen in Köpfe” sehr wohl die Zukunftschancen unseres Landes bestimmen. Angesichts einer brummenden Konjunktur, Rekordsteuereinnahmen und beträchtlicher Rücklagen im Freistaat Sachsen ist diese Landesregierung nicht versetzungsfähig. Zahlreiche Initiativen und Anträge der SPD-Landtagsfraktion, bspw. zur auskömmlichen Finanzierung der Jugendarbeit und der Suchtberatung, wurden in den letzten Jahren von CDU und FDP abgelehnt. Auf eine Antwort der Landesregierung zur Lösung der unverschuldeten Finanzmisere im Landkreis Görlitz warten die Menschen ebenfalls vergeblich. “Vielleicht trägt ja die beginnende Adventzeit zur Besinnung der Regierung auf das Wesentliche bei. Wir werden mit neuen Initiativen und Anträgen auch im kommenden (Wahl) Jahr prüfen, ob Tillich und Co. ein Licht aufgegangen ist”, so Jurk abschließend.

24.01.2013 in Jugendpolitik von Gerhild Kreutziger

SPD Zittau: 150 Euro Startkapital für mobile Mini-Skater-Rampe

 

Die Zittauer Sozialdemokraten und Jusos des Kreises baten im alten Jahr im Rahmen der Glühweinaktion beim Zittauer Weihnachtsmarkt um Spenden zur finanziellen Unterstützung „Bau einer mobilen Mini-Ramp“. Die für Skateboarding gedachte „Mini-Ramp“ soll bei Veranstaltungen Jugendlichen das Erlernen des Skaten ermöglichen.

Die gesammelte Spende in Höhe von 150,00 € wurde am 23.Januar durch den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Wolfgang Speer an Herrn Neumann, Geschäftsführer der Fame-Graffiti&Skateshop Zittau, übergeben. Wie zu erfahren war, soll diese mobile Variante einer Mini-Ramp im April eingeweiht werden.

14.09.2011 in Jugendpolitik von Gerhild Kreutziger

Neues Vorstandsmitglied bei den Jusos Sachsen

 

Auf der Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Sachsen, am 10.09.2011 in Pirna, wurde Katrin von Schäwen (Vorstandsmitglied des SPD- Ortsvereins Zittau und Stellvertr. Vorsitzende des SPD- Kreisverbands Görlitz) als Beisitzerin in den Vorstand der sächsischen Jusos gewählt. Für die nächsten zwei Jahre will sie sich dort u.a. für die Interessen der jungen Sozialdemokraten in unserer Region einsetzen.

Suchen

Termine

17.06.2020
öffentlich
Kreistagssitzung

25.06.2020, 16:15 Uhr
öffentlich
Stadtratssitzung
Rathaus, Großer Saal

16.07.2020, 16:15 Uhr
öffentlich
Stadtratssitzung
Rathaus, Großer Saal

24.09.2020, 16:15 Uhr
öffentlich
Stadtratssitzung
Rathaus, Großer Saal

07.10.2020
öffentlich
Kreistagssitzung

Alle Termine

Unser Mitglied im Bundestag

Thomas Jurk

MdB Thomas Jurk

Kontakt
Salomonstraße 25, 02826 Görlitz
thomas.jurk.ma04@bundestag.de

Telefon: 03581 405163 und 405085
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung.

Facebook

Rund ums Willy-Brandt-Haus

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

01.06.2020 11:00 Gedenken an Walter Lübcke: Null Toleranz für Hass und Hetze
Am 2. Juni vor einem Jahr wurde Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet. Walter Lübcke galt und gilt vielen Menschen, die sich gegen Hass und Hetze und für ein demokratisches und vielfältiges Deutschland einsetzen, als Vorbild. Die SPD-Bundestagsfraktion tritt antidemokratischem, rassistischem und nationalistischem Gedankengut entschieden entgegen.  „Mutmaßlicher Täter war ein den Behörden bekannter Rechtsextremist. Ein etwaiges Netzwerk

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

Ein Service von info.websozis.de