Einladung zur Festveranstaltung 100 Jahre Görlitzer Programm und Parteitag

Liebe Genossin, Lieber Genosse

Mitte August erreichte Dich per Briefpost unsere Einladung zur Festveranstaltung 100 Jahre Görlitzer Programm und Parteitag. Wir möchten hier noch einmal daran erinnern.

 Wir möchten Dich einladen, falls Du dich nicht schon angemeldet hast, diesen besonderen Höhepunkt am 17.09. ab 16:30 Uhr an historischer Stelle in der Stadthalle mit uns gemeinsam zu begehen. 

Ein interessantes und humoriges Programm erwartet Dich. Neben historischen Szenen aus dem Parteitag von 1921 erwartet Dich auch Musik aus dieser Zeit, eine Führung durch den Großen Saal sowie das Erklingen der Orgel. Natürlich haben wir auch kulinarisch vorgesorgt.

Wir freuen uns auf Dich und Deine Begleitung!

Um gut planen zu können, würden wir uns über eine kurze Anmeldung bis zum 15.09. an kontakt@spd-neisse.de oder an Deinen OV Vorstand freuen, welcher uns dann informieren wird. Für Kurzentschlossene genügt eine schnelle Whatsapp an Harald (017641606815).

Für Deine Teilnahme an der politischen Stadtführung am Samstag bitten wir ebenfalls um Anmeldung:
Sa. 18.09.
10:30 - 12:30 Uhr Start Blumenuhr
14:30 Uhr Synagoge (Eigenanteil 5 Euro/Person)

Wir möchten darauf hinweisen, dass möglicherweise am Freitag bereits die 3G Regel greift, d. h. Du solltest entweder genesen, vollständig geimpft oder aktuell negativ getestet sein und dies nachweisen können. Hierfür halten wir am Eingang sowohl Corona- Warn- App als auch Luca- App zur Registrierung bereit und erfassen die Teilnehmenden außerdem in einer Liste. Natürlich genügt auch Dein Impfausweis mit entsprechenden Einträgen.

Zusätzlich werden wir auch die Möglichkeit des Schnelltests unter Aufsicht vor Ort anbieten.

Mit besten solidarischen Grüßen

Karin Mohr und Harald Prause-Kosubek

 

 

60 Jahre Mauerbau

Am 13. August 1961 war sie plötzlich da. Am 13.08.2021, 60 Jahre danach gedenkten der SPD Kreisverband Görlitz und der SPD Ortsverein Görlitz an die Mauertoten. Und hoffen das sich so etwas nie wiederholt. 

Debatte "Werte für Morgen" mit Dr. Gesine Schwan am 09.08.2021

Liebe Genossinnen und Genossen,

im Rahmen unseres Jubiläumsjahres „100 Jahre Görlitzer Parteitag und Programm der SPD“ laden wir Euch herzlich ein zum hybriden Debattenabend am Montag, 9. August 2021 mit unseren SPD-Bundestagskandidaten Kathrin Michel (WK 156) und Harald Prause-Kosubek (WK 157) über unsere „Werte für Morgen“.
Den Impulsvortrag hält Dr. Gesine Schwan, Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission.

Zukunft passiert nicht einfach, Zukunft wird gemacht.

Wie wir Morgen zusammenleben, nachhaltig arbeiten und wirtschaften entscheiden wir, durch unser Handeln wie auch durch Nicht-Handeln. Unsere geteilten Grundwerte sind dabei Orientierungsrahmen und Maßstab. Sie zeitgemäß auszuformulieren angesichts globaler Herausforderungen und gesellschaftlicher Entwicklungen ist Aufgabe und Anspruch politischer Arbeit in einem demokratischen System.

Eine offene Gesellschaft lebt von ihrer Diversität. Und ob Generationengerechtigkeit oder Verteilungsgerechtigkeit, soziale Gerechtigkeit ist ein zentraler Wert der Sozialdemokratie. Was aber gerecht ist, oder als ungerecht empfunden wird, ist Gegenstand gesellschaftlicher Debatten und Ausrichtung politischer Entscheidungen über das Notwendige und das Machbare. Wer sie verhandelt, wer aktiv daran Teil hat, gestaltet Zukunft – für uns Alle.

Gesellschaftlichen Wandel politisch mitgestalten.

Daher schauen wir in Wahlkampfzeiten genauer auf gesellschaftliche Entwicklungen und politische Trends - vor einhundert Jahren wie heute. Wir versuchen ganzheitlich zu denken, denn eine gesellschaftliche Veränderung beeinflusst andere – bewusst aber auch ohne Absicht. Auf Basis solcher Analysen werden mögliche Szenarien erstellt, wie sich etwas im besten Fall, wie auch im schlechtesten Fall, in der Zukunft entwickeln könnte. Und unsere gewählten Politiker*innen entscheiden, welche richtungsweisenden Gesetze auf den Weg gebracht oder geändert werden, welche Rahmenbedingungen und Ressourcen zur Verfügung gestellt werden, um gesteckte Entwicklungsziele in naher wie noch ferner Zukunft zu erreichen.

Unsere geteilten Werte spielen dabei eine wichtige Rolle, als grundlegende Orientierung, Richtschnur und auch Grenze. Persönlich sind diese vom eigenen Umfeld beeinflusst, von Familie, Freunden und Kollegen und der eigenen politischen Haltung. Doch nicht all unseren Werten folgen unsere Handlungen automatisch. Vielen ist beispielsweise der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen wichtig, aber im Alltag fällt es schwer immer und an allen Stellen darauf zu achten. Einiger Werte ist man sich selbst auch nicht bewusst. Wir richten uns instinktiv nach ihnen aus und erwarten dies auch von anderen. Damit formen wir unsere Gesellschaft.

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.

Zugleich verändert sich unsere offene Gesellschaft, wird vielfältiger aber auch zerklüfteter. Das verlangt nach neuen Handlungsweisen und Regelungen. Neben der Wahrung individueller Freiheiten, dem demokratischen Recht auf Mitbestimmung und der Verantwortung sozialer Verteilungsgerechtigkeit, braucht es in Zeiten von Wandel und Krisen eine Stärkung unserer friedenssichernden Bindemittel – des gesellschaftlichen Zusammenhaltes, der Teilhabe und Solidarität – nicht nur unter Brüdern.

Wer sich an der Debatte „Werte für Morgen“ beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen
am Montag, 9. August 2021

Ort:     ab 18:30 Uhr in den KoLABORacja e.V., Hospitalstraße 29 in Görlitz zum Präsenzteil der Veranstaltung zu kommen, mit Anmeldung an kontakt@spd-goerlitz.de

Online: oder kann sich unter https://t1p.de/f0yt für die digitale Teilnahme ab 19 Uhr via Zoom-Webinar anmelden.

Moderiert wird die Veranstaltung von Katrin Treffkorn, Co-Vorsitzende des OV Görlitz und Andreas Herrmann, Vorsitzender des OV Löbau. Den Technischen Support übernimmt Tobias Ganer, Co-Vorsitzender der Jusos im KV Görlitz.

Wir freuen uns auf einen lebendigen Austausch und anregenden Diskussionsabend mit Euch!

Volksaufstand 17.06.1953

Zum Gedenken an die Opfer des Volksaufstandes 17.06.1953, legten Monika Steinke und Karin Mohr einen Kranz im Namen des Ortsvorstandes und des Kreisvorstandes nieder. 

Eröffnung des neuen Netzwerkbüros am 10.06.2021

Liebe Genoss*innen und Freunde,

 

wir laden Euch herzlich zur Eröffnung des neuen gemeinsamen Netzwerkbüros Solidarität der SPD Görlitz mit verdi und dem DGB in Görlitz am kommenden Donnerstag, 10.06.

15-19 Uhr in der Elisabethstraße 17 ein.

Wir freuen uns, Euch zur Ausstellungseröffnung, Vorstellung des „Lausitz-Würfels“ und zum Programm anlässlich des 100. Jubiläums des Görlitzer Parteitages in diesem Jahr im Laufe des Nachmittags begrüßen zu können auf ein fröhliches Wiedersehen und anregenden Austausch mit Euch und unseren Gästen aus Dresden und Berlin.

 

Mit solidarischen Grüßen
Katrin Treffkorn und Silvio Minner
Vorsitzende des
 Ortsvereins der SPD Görlitz

Rund ums Willy-Brandt-Haus

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

Ein Service von info.websozis.de

Unser Programm

Unser kommunalpolitisches Arbeitsprogramm 

Kurzfassung I LangfassungPolska wizja