Drei Görlitzer Jusos in den neuen Vorstand des Jusos-Kreisverbandes gewählt

Veröffentlicht am 01.12.2013 in Jugendpolitik


Mit Paul Ludwig als Vorsitzendem, Svenja Wester als stellvertretender Vorsitzender und Fabian Lindner (Beisitzer) wurden am Samstag, dem 23.11. gleich drei Görlitzer Sozialdemokraten in den neuen Vorstand der Kreis-JUSOs gewählt. Mit seinem Team aus erfahrenen und neuen Jusos möchte der neu gewählte Görlitzer JUSO-Vorsitzende Paul Ludwig das Jahr 2014 zu einem spannenden JUSO-Jahr werden lassen. Unter anderem ist eine Zusammenarbeit mit der Görlitzer Stadtmission/Bahnhofsmission geplant. Außerdem wird der neue Vorstand den Kontakt zu den bestehenden politischen Jugendprojekten in Görlitz und den Studierenden in Görlitz und Zittau suchen. Weitere Vorhaben im Kreisgebiet gemeinsam mit den JUSOs aus der Region um Weißwasser als auch in der Oberlausitz sind im Entstehen. Das ehrenamtliche Engagement des neuen Vorstands wird unterstützt durch erfahrene Sozialdemokrat_innen des SPD-Kreisverbandes.

Dazu die Görlitzer SPD-Vorsitzende und Landtagskandidatin Gerhild Kreutziger: „Wir unterstützen das Engagement der JUSOs. Sie zeigen, dass es – anders als stets beschworen – junge Menschen gibt, die sich politisch engagieren, an der Meinungsbildung mitwirken wollen und sich für das Gemeinwesen mitverantwortlich fühlen. Der neu gewählte JUSO-Vorstand spricht für insgesamt aktuell 26 JUSOs im Gebiet des Landkreises Görlitz. Da ist eine konkrete regionale Arbeit nur möglich, wenn wir den jungen Sozialdemokrat_innen bei der Umsetzung ihrer Vorhaben aktive Unterstützung, beispielsweise durch Finanzen und entsprechende Rahmenbedingungen, geben. Die JUSOs haben die Verantwortung für eine Veranstaltungsreihe übernommen, die seit November ein- bis zweimal monatlich in „Michas Laden“, Grüner Graben 28, stattfindet. Als Görlitzer SPD-Vorsitzende bin ich stolz auf die jungen Leute.“

Rund ums Willy-Brandt-Haus

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

29.06.2022 17:17 Unser Entlastungspaket
Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen rasant. Viele fragen sich in diesen Tagen: Komme ich hin mit meinem Geld? Reicht es noch am Monatsende? Die SPD-geführte Bundesregierung hat umfangreiche Entlastungen auf den Weg gebracht. In der Summe reden wir über mehr als 30 Milliarden Euro. Diese Entlastungen kommen jetzt an,… Unser Entlastungspaket weiterlesen

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Unser Programm

Unser kommunalpolitisches Arbeitsprogramm 

Kurzfassung I LangfassungPolska wizja