Der Küchentisch war in Zittau

Veröffentlicht am 27.09.2016 in Allgemein

Gestern Abend war die Küchentischtour im Volshaus in Zittau zu Gast. Mit fast 60 Zittauerinnen und Zittauern diskutierten unser Landesvorsitzende, Martin Dulig, die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration,Petra Köpping, der Landtagsabgeordnete, Thomas Baum, SPD, und der Oberbürgermeister der Stadt Zittau, Thomas Zenker.

Borna, Brandis, Weißwasser, Bautzen, Zittau. Mit unserem Tisch sind wir vor allem im ländlichen Raum unterwegs. Wie wichtig die Gespräche über das Zusammenleben gerade im ländlichen Raum ist, wurde heute wieder einmal deutlich: B178n, Integration, die Ausstattung der Kitas und Schulen oder die Sicherheitslage, alles die Themen die die Menschen in Zittau bewegen und die heute am Küchentisch intensiv diskutiert wurden. Es ist wichtig, dass wir im Gespräch bleiben, Probleme diskutieren und gemeinsam Lösungen finden. 

 

 

 

 

 

 

 

Homepage Gerhild Kreutziger

Rund ums Willy-Brandt-Haus

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Ein Service von info.websozis.de

Unser Programm

Unser kommunalpolitisches Arbeitsprogramm 

Kurzfassung I LangfassungPolska wizja