Das Arbeitsprogramm der SPD Görlitz 2019–2024

Deutsch | Polnisch | Langfassung (PDF) | Kurzfassung (PDF)

Das FÜREINANDER wählen

Veröffentlicht am 26.03.2019 in Pressemitteilung

SPD Görlitz beschließt kommunalpolitisches Arbeitsprogramm und lädt zum Brunch mit den Kandidierenden

Der SPD-Ortsverein Görlitz hat am Montag, den 25.03.2019 in einer Mitgliederversammlung mehrheitlich sein kommunalpolitisches Arbeitsprogramm für die Legislaturperiode 2019-2024 beschlossen und läutet damit offiziell seinen Kommunalwahlkampf sein. Entstanden ist das Programm in einem basisdemokratischen Entwicklungsprozess über mehrere Wochen und Monate hinweg. Das Papier soll kein Wahlprogramm im klassischen Sinne darstellen, sondern auch über die Zeit des Wahlkampfes hinaus die Richtung für die zukünftige Kommunalpolitik der SPD Görlitz vorgeben. Dafür wollen sich die Görlitzer Genossinnen und Genossen einsetzen.

Im Mittelpunkt des Arbeitsprogramms stehen dabei die Grundwerte der Sozialdemokratie – das Füreinander in der Görlitzer Stadtgesellschaft. Die vier inhaltlichen Schwerpunkte des Programms tragen die Überschriften

  • sozial und gerecht,
  • demokratisch und gleichberechtigt,
  • ökologisch und umweltbewusst sowie
  • langfristig, verantwortungsbewusst, zukunftsfähig.

Eines der progressivsten Vorhaben ist die Entwicklung eines gesamtstädtischen Mobilitätskonzepts für Görlitz, in dem Verkehrswege für FußgängerInnen und FahrradfahrerInnen gleichberechtig neben AutofahrerInnen und Parkplätzen berücksichtigt werden. Ergänzt wird es durch ein effizientes und kostenloses ÖPNV-Angebot sowie mehr Beteiligung von BürgerInnen mit ihrem praktischen Erfahrungswissen vor Ort bei konkreten Planungsvorhaben.

Zur öffentlichen Vorstellung aller Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2019 sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Samstag, den 13.04.19 von 10-12 Uhr in das Fotomuseum, Löbauer Str. 7, 02826 Görlitz zu einem kleinen Brunch eingeladen. Ansprechpartnerin ist die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Katrin Treffkorn (treffkorn.spd.goerlitz@gmail.com).

Weitere Informationen sind fortlaufend aktualisiert auf der Webseite des SPD-Ortsvereins Görlitz unter https://www.spd-goerlitz.de/kommunalwahlen-2019/ und auf seiner Facebookseite unter https://www.facebook.com/spdgoerlitz/ zu finden.

Hier geht's zur Facebook-Veranstaltung.
 

Suchen

Termine

05.11.2020, 16:15 Uhr
öffentlich
Stadtratssitzung
Rathaus, Großer Saal

21.11.2020
parteiöffentlich
Kreisparteitag und Kreiswahlkonferenz
Zittau

26.11.2020, 16:15 Uhr
öffentlich
Stadtratssitzung
Rathaus, Großer Saal

16.12.2020
öffentlich
Kreistagssitzung

17.12.2020, 16:15 Uhr - 17.12.2020
öffentlich
Stadtratssitzung
Rathaus, Großer Saal

Alle Termine

Unser Mitglied im Bundestag

Thomas Jurk

MdB Thomas Jurk

Kontakt
Salomonstraße 25, 02826 Görlitz
thomas.jurk.ma04@bundestag.de

Telefon: 03581 405163 und 405085
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung.

Facebook

Rund ums Willy-Brandt-Haus

21.10.2020 20:44 Verfassungsfeinde konsequent bekämpfen
Der heute vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts ermöglicht dem Bundesamt für Verfassungsschutz, noch effektiver gegen Extremisten und Verfassungsfeinde in der analogen wie digitalen Welt vorgehen zu können. „Extremisten bedrohen unsere freie Gesellschaft. Daher benötigt unsere Demokratie einen Verfassungsschutz als Frühwarnsystem, der wirksam gegen alle Verfassungsfeinde – ob online oder offline – vorgeht.

21.10.2020 19:42 Zu schwache Ergebnisse der EU-Agrarminister
Die EU-Staaten haben bis in die Morgenstunden über die künftige Agrarpolitik verhandelt. Unser Fraktionsvize Matthias Miersch und agrarpolitischer Sprecher Rainer Spiering zeigen sich damit nicht zufrieden: „Das reicht nicht!“ „Das reicht nicht! Offensichtlich verkennen die Agrarminister die Lage und legen zu schwache Ergebnisse zur GAP vor. Die Neuausrichtung der europäischen Agrarmilliarden ist ein wichtiger Schlüssel für den

21.10.2020 18:42 Katja Mast zu Kabinettsbeschlüssen
Sich an Kindern zu vergreifen, ist das Allerletzte, sagt Katja Mast. Die SPD-Fraktionsvizin begrüßt den Kabinettsbeschluss vom Mittwoch ausdrücklich. „Sich an Kindern zu vergreifen, ist das Allerletzte. Es ist erbärmlich. Es ist widerlich. Es zerstört zerbrechliche Seelen. Deshalb ist es absolut richtig, dass das Kabinett heute beschlossen hat, das Gesetz weiter zu verschärfen und auch

Ein Service von info.websozis.de