Das Arbeitsprogramm der SPD Görlitz 2019–2024

Deutsch | Polnisch | Langfassung (PDF) | Kurzfassung (PDF)

Coronavirus: Wir halten zusammen

Veröffentlicht am 14.03.2020 in Allgemein

Das Corona-Virus hat auch Görlitz und das Umland erreicht. Ab Montag bleiben beispielsweise die Hochschule und alle Schulen geschlossen, die allgemeine Schulpflicht wird vorübergehend aufgehoben.

Petra Köpping appeliert an alle Sachsen:

»Bitte überlegen Sie gut, welche Veranstaltungen Sie besuchen wollen und müssen, oder auf welchen Besuch des Theaters, Kinos, eines Dorffestes sie eventuell verzichten können.« 
Unter https://www.spd.de/aktuelles/corona/ hat auch die SPD Aktuelles zum Virus zusammengetragen.

 

Wir können und wollen hier an dieser Stelle aber keine Expertenmeinungen abgeben.

Dafür gibt es verlässliche Informationen vor allem beim Robert-Koch-Institut (www.rki.de).
Die Stadt Görlitz hat unter https://www.goerlitz.de/Corona.html außerdem weitere Informationen zusammen getragen.

 

Das Gesundheitsamt des Landkreises hat auch eine Hotline eingerichtet:

Bürgerhotline des Gesundheitsamtes
Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr
03581 663-5656

 

Weitere Auskünfte zum Coronavirus erhalten Sie unter folgenden Telefonnummern:

Bürgertelefon des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt: 0351 564 55855
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums: 030 346 465 100

 

Das heißt aber auch, dass das öffentliche Leben ab Montag nicht mehr so ablaufen wird, wie wir es gewohnt sind. Alltägliche Dinge, wie beispielsweise das Einkaufen, können problematisch werden und insbesondere auch für ältere Menschen oder bereits geschwächte Personen zum Risiko.

Bitte unterstützen Sie daher Angehörige, Freunde, Bekannte, Nachbarn, die zu einer Risikogruppe gehören, beim Einkaufen, beim Gassi gehen mit dem Hund, beim Gang zur Apotheke oder bei anderen Dingen.

Solidarität ist und bleibt unsere größte Stärke.

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Suchen

Termine

01.04.2020, 19:00 Uhr
parteiöffentlich
[ABGESAGT] Vorstandssitzung
KoLABOR, Hospitalstr. 29, Görlitz

30.04.2020, 16:15 Uhr
öffentlich
Stadtratssitzung
Rathaus, Großer Saal

01.05.2020, 11:30 Uhr - 16:00 Uhr
öffentlich
[ABGESAGT] 1. Mai 2020 "Solidarisch ist man nicht allein"
Theatervorplatz

02.05.2020, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
parteiöffentlich
Vorstandsklausur
N.N.

28.05.2020, 16:15 Uhr
öffentlich
Stadtratssitzung
Rathaus, Großer Saal

Alle Termine

Unser Mitglied im Bundestag

Thomas Jurk

MdB Thomas Jurk

Kontakt
Salomonstraße 25, 02826 Görlitz
thomas.jurk.ma04@bundestag.de

Telefon: 03581 405163 und 405085
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung.

Facebook

Rund ums Willy-Brandt-Haus

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

Ein Service von info.websozis.de