Das Arbeitsprogramm der SPD Görlitz 2019–2024

Deutsch | Polnisch | Langfassung (PDF) | Kurzfassung (PDF)

Herzlichen Glückwunsch, Thomas Jurk!

Veröffentlicht am 11.03.2013 in Wahlkreis


Am 9. März fand in Reichenbach die Wahlkreiskonferenz statt, auf der unser Kreisvorsitzender Thomas Jurk, seit 1990 Mitglied des Sächsischen Landtages sowie von 2004 bis 2009 stellvertretener Ministerpräsident und Wirtschaftsminister in Sachsen zum SPD-Kandidaten für die Bundestagswahl im Wahlkreis 157 gewählt wurde.
Wir wünschen Dir, lieber Thomas, alles Gute für den Wahlkampf!
Du kannst auf uns zählen!

Siehe dazu auch die Pressemitteilung vom 10.03.2013

Thomas Jurk als Bundestagskandidat nominiert

Ohne Gegenstimme (bei nur einer Enthaltung) wurde gestern in Reichenbach der 50-jährige Landtagsabgeordnete Thomas Jurk aus Weißkeißel als Direktkandidat der SPD im Wahlkreis 157 Görlitz nominiert.

Der gelernte Funkmechaniker und frühere sächsische Staatminister für Wirtschaft und Arbeit will künftig in Berlin die Nachfolge des bisherigen regionalen SPD-Bundestagsabgeordneten Wolfgang Gunkel antreten. In seiner Dankesrede an Gunkel würdigte Jurk insbesondere dessen Verdienste im Einsatz für das Thema Innere Sicherheit mit dem regionalen Schwerpunkt der Grenzkriminalität.

In seiner Vorstellungsrede ging Jurk auf eine ganze Palette inhaltlicher Fragen unter dem Credo „Wir brauchen Veränderungen in unserem Land“ ein.
„Wenn sich trotz guter Wirtschafts-und Konjunkturdaten die Schere zwischen Arm und Reich, Jung und Alt oder Ost und West immer weiter öffnet, braucht es einen Politikwechsel um das gesellschaftliche Gleichgewicht wiederherzustellen“, so Jurk weiter.

Bei den Themen flächendeckender Mindestlohn, Abschaffung des Betreuungsgeldes und Investitionen in eine gute Kindererziehung, einem Rentenkonzept das eine Ost/West Angleichung ebenso vorsieht wie einen abschlagsfreien Renteneintritt nach 45 Beitragsjahren, bei der Würdigung der Lebensleistung von Frauen, bei der Sicherung bezahlbarer Mieten, einer Bürgerversicherung in die Alle einzahlen, der dringend nötigen Regulierung der Finanzmärkte oder beim Thema demografische Entwicklung werde deutlich, dass die amtierende Bundesregierung bestenfalls Krisenmanagement betreibt und den Menschen keine Lösungen der drängenden Probleme anbietet.

Als regionale Schwerpunkte seiner Arbeit sieht Jurk vor allem eine Ausgestaltung der hastig beschlossenen Energiewende mit einem fairen Ausgleich zwischen den wirtschaftlichen Interessen der Energieversorger auf der einen und der Sicherung bezahlbarer Preise auf der anderen Seite.
Als früherem Fachminister liegen Jurk die Förderung des heimischen Mittelstandes, sowie der konsequente Ausbau der regionalen Infrastruktur besonders am Herzen. „Mein Augenmerk in Berlin werde ich auch sehr genau darauf richten, ob die vom Bund zur Verfügung gestellten Mittel wirklich vor Ort ankommen.“, so Jurk abschließend.

           

 

Suchen

Nächste Termine

26.10.2019, 14:00 Uhr
parteiöffentlich
Ostsächsische Regionalkonferenz
Zinzendorfschloss Berthelsdorf (bei Herrnhut)

07.11.2019, 16:15 Uhr
öffentlich
Sitzung des Stadtrats der Großen Kreisstadt Görlitz
Großer Sitzungssaal Rathaus, Untermarkt 6-8, Görlitz

13.11.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
parteiöffentlich
Vorstandssitzung
Görlitz

18.11.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Mitgliederversammlung
Görlitz

28.11.2019, 16:15 Uhr
öffentlich
Sitzung des Stadtrats der Großen Kreisstadt Görlitz
Großer Sitzungssaal Rathaus, Untermarkt 6-8, Görlitz

Alle Termine

Unser Mitglied im Bundestag

Thomas Jurk

MdB Thomas Jurk

Kontakt
Salomonstraße 25, 02826 Görlitz
thomas.jurk.ma04@bundestag.de

Telefon: 03581 405163 und 405085
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung.

Facebook

Rund ums Willy-Brandt-Haus

20.10.2019 18:37 Achim Post zu Brexit / Britisches Parlament
Das britische Parlament hat eine Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal beschlossen. Achim Post hierzu: „Der Brexit darf nicht zu einem politischen Drauer-Drama werden.“ „Wer wie Boris Johnson in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um politisches Vertrauen zu zerstören, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das Parlament nicht bereit ist, ihm zu folgen.

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

Ein Service von info.websozis.de