Kommunalwahlen 2019

Das FÜREINANDER wählen

 

19.04.2019 in Wahlen

Lebhaftes Interesse beim Kandidierendenbrunch

 

Beim Kandidierendenbrunch am 13.04.2019 im Görlitzer Fotomuseum herrschte reger Andrang. Bei leckerem selbstgemachtem Brunch kamen die Görlitzer Bürgerinnen und Bürger mit unseren Kandidierenden für die Kommunalwahlen in lockerer Atmosphäre ins Gespräch. Dabei entwickelten sich spannende Diskussionen über unser kommunalpolitisches Arbeitsprogramm und unsere Anliegen im neu zu wählenden Stadtrat.

Wir danken allen Beteiligten, die Essen und Getränke mitgebracht haben oder uns anderweitig unterstützt haben. Vor allem danken wir auch dem Görlitzer Fotomuseum für die Nutzung seiner Räumlichkeiten.

Wir freuen uns auf eine baldige Fortsetzung!

26.03.2019 in Pressemitteilung

Das FÜREINANDER wählen

 

SPD Görlitz beschließt kommunalpolitisches Arbeitsprogramm und lädt zum Brunch mit den Kandidierenden

Der SPD-Ortsverein Görlitz hat am Montag, den 25.03.2019 in einer Mitgliederversammlung mehrheitlich sein kommunalpolitisches Arbeitsprogramm für die Legislaturperiode 2019-2024 beschlossen und läutet damit offiziell seinen Kommunalwahlkampf sein. Entstanden ist das Programm in einem basisdemokratischen Entwicklungsprozess über mehrere Wochen und Monate hinweg. Das Papier soll kein Wahlprogramm im klassischen Sinne darstellen, sondern auch über die Zeit des Wahlkampfes hinaus die Richtung für die zukünftige Kommunalpolitik der SPD Görlitz vorgeben. Dafür wollen sich die Görlitzer Genossinnen und Genossen einsetzen.

Im Mittelpunkt des Arbeitsprogramms stehen dabei die Grundwerte der Sozialdemokratie – das Füreinander in der Görlitzer Stadtgesellschaft. Die vier inhaltlichen Schwerpunkte des Programms tragen die Überschriften

  • sozial und gerecht,
  • demokratisch und gleichberechtigt,
  • ökologisch und umweltbewusst sowie
  • langfristig, verantwortungsbewusst, zukunftsfähig.

Eines der progressivsten Vorhaben ist die Entwicklung eines gesamtstädtischen Mobilitätskonzepts für Görlitz, in dem Verkehrswege für FußgängerInnen und FahrradfahrerInnen gleichberechtig neben AutofahrerInnen und Parkplätzen berücksichtigt werden. Ergänzt wird es durch ein effizientes und kostenloses ÖPNV-Angebot sowie mehr Beteiligung von BürgerInnen mit ihrem praktischen Erfahrungswissen vor Ort bei konkreten Planungsvorhaben.

Zur öffentlichen Vorstellung aller Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2019 sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Samstag, den 13.04.19 von 10-12 Uhr in das Fotomuseum, Löbauer Str. 7, 02826 Görlitz zu einem kleinen Brunch eingeladen. Ansprechpartnerin ist die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Katrin Treffkorn (treffkorn.spd.goerlitz@gmail.com).

Weitere Informationen sind fortlaufend aktualisiert auf der Webseite des SPD-Ortsvereins Görlitz unter https://www.spd-goerlitz.de/kommunalwahlen-2019/ und auf seiner Facebookseite unter https://www.facebook.com/spdgoerlitz/ zu finden.

Hier geht's zur Facebook-Veranstaltung.

18.01.2018 in Bundespolitik

NOGROKO!

 

Keine Aufnahme von Koalitionsverhandlungen für eine erneute große Koalition

Der SPD Ortsverein Görlitz hat sich in seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung am 17. Januar 2018 mehrheitlich gegen die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU ausgesprochen und fordert die sächsischen Delegierten zum Bundesparteitages am 21.01.2018 in Bonn auf, gegen die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu stimmen.

Begründung:

Anders als im Parteitag beschlossen, haben sich die Sondierungsverhandlungen ausschließlich auf eine Große Koalition ausgerichtet. Andere Regierungsmodelle wurden nicht erörtert. Damit widerspricht das vorgelegte Papier dem entsprechenden Beschluss des zurückliegenden Parteitages auf ergebnisoffene Sondierungsgespräche.

Das vorgelegte Sondierungsergebnis weist keine wirkliche sozialdemokratische Handschrift auf. Es gibt nicht ein einziges wirkliches Projekt, mit dem sich Sozialdemokraten identifizieren können. Es fehlen die neuen Ideen, um die vorhandenen Probleme in Deutschland, Europa und der Welt mutig anzugehen.

Es ist nicht zu erwarten, dass Koalitionsverhandlungen ein anderes Ergebnis als das im vorgelegten Sondierungspapier haben werden. Ein „Weiter so“ ist für uns im SPD-Ortsverein Görlitz nicht akzeptabel.

Görlitz, 17.01.2018

09.09.2017 in Kommunales

Siemens Ausbildungsstandort muss bleiben!

 

Siemens AG

Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstandes
Werner-von-Siemens-Straße  1

80333 München

 

Berlin, den 1. September 2017

  Geplante Schließung  des Ausbildungsstandortes Görlitz

  Sehr geehrter Herr Vorstandsvorsitzender,

mit dem Siemens Turbinenwerk Görlitz befindet sich in meinem Wahlkreis ein bedeu­ tendes und strukturbestimmendes Unternehmen. In meiner Amtszeit als sächsischer Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit habe ich in den Jahren von 2004 bis 2009 einen engen Informationsaustausch mit Ihrem Unternehmen gepflegt.

Am 23.August 2017 fand eine Protestaktion von Auszubildenden und Beschäftigten zum Erhalt der Berufsausbildung am Standort Görlitz statt, an der sich auch der Land­ rat des Landkreises Görlitz und der Oberbür ermeister der Stadt Görlitz beteiligten. Sehr konkret besteht die Befürchtung, dass die Ausbildungsstätte geschlossen werden soll.

Das wäre insofern auch schwer nachvollziehbar, wurden doch vor gerade einmal drei Jahren 1,5 Millionen Euro in die Modernisierung der Ausbildungsstätte investiert.

Eine Schließung der Ausbildungsstätte hätte nicht nur unmittelbare Konsequenzen auf jetzige und zukünftige Auszubildende sondern auch auf die Studierenden der Fach­ hochschule Zittau-Görlitz. Gerade die bisherige Kooperation mit der Fachhochschule sollte sowohl im Interesse Ihres Unternehmens wie auch der Region fortgesetzt wer­ den. In Zeiten des sich abzeichnenden Fachkräftemangels konnte Siemens in Görlitz durch vorbildliche Aktivitäten bei der Ausbildung punkten. Ein breites Bündnis aus Auszubildenden, Mitarbeitern, Gewerkschaften und parteiübergreifend die politischen Akteure wollen, dass das so bleibt.

Ich bitte Sie, sehr geehrter Herr Kaeser, zunächst um einen aktuellen Sachstand. Ich bin immer noch optimistisch, dass die Berufsausbildung am Standort Görlitz vollum­ fänglich erhalten werden kann.

Mit  freundlichen Grüßen
Thomas Jurk, MdB

05.03.2017 in Kommunales

Demonstration für Bombardier

 

Am 4. März wurde deutlich, dass die Belegschatft von Bombardier Görlitz auf Unterstützer aus der Region und auch darüber hianus sowie von weiten Teilen der Görlitzer Bevölkerung und aus den Parteien bauen kann.

Auch die Görlitzer SPD bzw. der Kreisverband der SPD Görlitz nahmen an der Demonstration auf dem Görlitzer Marienplatz teil.

Suchen

Europawahl

Nächste Termine

01.05.2019, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
öffentlich
Tag der Arbeit
Demianiplatz, 02826 Görlitz

02.05.2019 - 02.05.2019
öffentlich
Konstanze Krehl (MdEP) zu Gast
Görlitz

04.05.2019, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr
öffentlich
Europawahlkampf mit dem SPD-Foodtruck
Europabrücke, Görlitz

Alle Termine

Unser Mitglied im Bundestag

Thomas Jurk

MdB Thomas Jurk

Kontakt
Salomonstraße 25, 02826 Görlitz
thomas.jurk.ma04@bundestag.de

Telefon: 03581 405163 und 405085
Sprechzeit nach telefonischer Vereinbarung.

Facebook

Rund ums Willy-Brandt-Haus

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von info.websozis.de